Schlagwort-Archive: Fortbildung

Seminar – Bedarfsplanung im Rettungsdienst

Erneut führe ich am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. (NSI) das Seminar „Bedarfsplanung im Rettungsdienst“ durch.

Die Veranstaltung findet am 13.09.2018 am Standort Hannover statt.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Verwaltung oder auch kommunale Führungskräfte, die mit der Bedarfsplanung im Rettungsdienst betraut sind, stellen die Zielgruppe dar.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

11. Oldenburger Notfallsymposium

Zum 11.Oldenburger Notfallsymposium hat das Klinikum Oldenburg und der Malteser Hilfsdienst eingeladen. Am 11. November 2017 werden in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr erneut ein breites Spektrum an Themen angeboten.

 

  • Der besondere Notfall – natürlich tot?
  • Daten aus dem Traumaregister – Was kann die Präklinik lernen
  • Der Gemeindenotfallsanitäter – Zeit für einen Paradigmenwechsel?
  • ….
  • Terrorlagen
  • und vieles andere mehr.

Begleitet wird das Notfallsymposium durch eine Industrieausstellung.

Anmeldung, Programm, Flyer und weitere Informationen sind auf der Internetseite  www.notfall-symposium.de zu finden.

14. Notfallsymposium Bundeswehr

Am 11.10.2017 führt das Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst, das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede und das Sanitätsunterstützungszentrum Wilhelmshaven in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. das 14. Notfallsymposium in Westerstede durch.

Veranstaltungsort ist, wie in den letzten Jahren, das Robert-Dannemann-Forum in Westerstede. Beginnend ab 08:30 Uhr wird erneut ein viefältiges Programm geboten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Ab 17:30 Uhr besteht wieder die Möglichkeit an einem Grünkohlessen teilzunehmen.

Notfallsymposium_2017_Flyer.

 

Seminar „Bedarfsplanung im Rettungsdienst“

TermineBeim Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung e.V. findet im 1.Halbjahr 2017 erneut ein Seminar zum Thema „Bedarfsplanung im Rettungsdienst“ statt.

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter/innen des kommunalen Aufgabenträgers
  • kommunale Führungskräfte, die mit entsprechenden Kostenverhandlungen vertraut sind

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie hier.

Anmeldung Niedersächsisches Studieninstitut

13.Notfallsymposium Bundeswehr

TermineAm 13.10.2016 findet zum 13.mal das Notfallsymposium der Bundeswehr statt. Erneut wird es im Robert-Dannemann-Forum in der schönen Kreistadt Westerstede (LK Ammerland) durchgeführt.

Mit vielen interessanten Themen können Sie einen spannenden Tag in Westerstede verbringen und mit rund 450 Kolleginnen und Kollegen diskutieren.

Oberstabsbootsmann Frank Lukoschus, Vorsitzender Arbeitskreis Gesundheitsfachberufe in der DGWMP e. V. und Soldat beim Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst, Leer, konnte erneut ein tolles Programm zusammenstellen. Auch Schülerinnen und Schüler zum Notfallsanitäter der Rettungsdienst Ammerland GmbH beteiligen sich an der Veranstaltung.

Einladung

2. Zukunftsforum Rettungsdienst

TermineBereits zum 2. mal veranstaltet der Fachverlag Stumpf & Kossendey aus Edewecht das Zukunftsforum Rettungsdienst 2017.  Am 23. und 24. Januar 2017 wird erneut im Gastwerk Hotel in Hamburg mit interessanten Themen durchgeführt.

Derzeit stehen auf der Agenda der Veranstaltung folgende Themenideen:

  • Dynamische Einsatzplanung: Wann und wo erfolgt der nächste Notfall?
  • Mitarbeiterberatung: Was tun bei schwierigen Beschäftigungssituationen?
  • Mangelplanung: Mit wie wenig Geld kann ein Rettungsdienst betrieben werden?
  • Recruiting 2.0: Wie gewinnt man heute gute Mitarbeiter?
  • Human Resources: Wie sieht eine lebensphasenorientierte Personalpolitik aus?

Also wieder ein spannendes Programm für Innovationen im Rettungsdienst.

Taktische Lagen im Rettungsdienst

Termine10.11.2016 | Tagungszentrum im Holiday Inn Düsseldorf-Neuss

Die Gewaltkriminalität und Terrorgefahr bestimmen in zunehmendem Maße auch den Alltag der Rettungsdienste. Insbesondere Ärztliche und Organisatorische Leiter, aber auch Notärzte und das nicht-ärztliche Rettungsfachpersonal sind gefordert, für derartige Lagen spezielle Vorbereitungen zu treffen und sich mit den Sicherheitsbehörden eng abzustimmen.

Erstmalig werden im Rahmen des bundesweiten Symposiums „Taktische Lagen im Rettungsdienst“ ausgewiesene Experten die diversen Aspekte solcher besonderen Einsatzlagen ausführlich mit dem Rettungsdienst erörtern. Zu den Referenten gehören Anti-Terrorexperten, Mitglieder der GSG 9 der Bundespolizei, Angehörige von Spezialeinsatzkommandos der Länder, Vertreter der Bundeswehr, Polizeitrainer sowie Einsatzleiter aus dem In- und Ausland, die alle über praktische Erfahrungen mit Amoklagen und Terroranschlägen verfügen. Zudem berichten beteiligte Einsatzkräfte von den Bombenanschlägen in Brüssel, den Terroranschlägen von Utøya und Oslo sowie vom Amoklauf in Winnenden.

Zielsetzung des Symposiums ist es, Hintergründe, Strategien und Taktiken für diese Lagen zu vermitteln.

Weitere Informationen finden Sie hier!