Taktische Lagen im Rettungsdienst

Termine10.11.2016 | Tagungszentrum im Holiday Inn Düsseldorf-Neuss

Die Gewaltkriminalität und Terrorgefahr bestimmen in zunehmendem Maße auch den Alltag der Rettungsdienste. Insbesondere Ärztliche und Organisatorische Leiter, aber auch Notärzte und das nicht-ärztliche Rettungsfachpersonal sind gefordert, für derartige Lagen spezielle Vorbereitungen zu treffen und sich mit den Sicherheitsbehörden eng abzustimmen.

Erstmalig werden im Rahmen des bundesweiten Symposiums „Taktische Lagen im Rettungsdienst“ ausgewiesene Experten die diversen Aspekte solcher besonderen Einsatzlagen ausführlich mit dem Rettungsdienst erörtern. Zu den Referenten gehören Anti-Terrorexperten, Mitglieder der GSG 9 der Bundespolizei, Angehörige von Spezialeinsatzkommandos der Länder, Vertreter der Bundeswehr, Polizeitrainer sowie Einsatzleiter aus dem In- und Ausland, die alle über praktische Erfahrungen mit Amoklagen und Terroranschlägen verfügen. Zudem berichten beteiligte Einsatzkräfte von den Bombenanschlägen in Brüssel, den Terroranschlägen von Utøya und Oslo sowie vom Amoklauf in Winnenden.

Zielsetzung des Symposiums ist es, Hintergründe, Strategien und Taktiken für diese Lagen zu vermitteln.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.